Ab sofort Pflege- und Betreuungskräfte / Krankenpflegekraft gesucht!
Wheelchair Icon Barriere-Freiheit
Telefon
Wheelchair Icon

Happy - unser Schulhund

"Ein Schulhund ist nur so gut wie die Lehrkraft, die ihn führt – mit der Ausbildung der Lehrkraft steht und fällt die Qualität des Schulhund-Einsatzes.“ (Beetz 2015)

„Happy“ bereichert seit dem Schuljahr 21/22 das Leben an der Winterhaldenschule. Happy wurde bereits im Welpenalter in der Schule eingewöhnt. Happy ist ein Labrador-Pudel. Diese Hunde (Labradoodle) gelten durch ihre nichthaarende Eigenschaft als allergikerfreundlich. Aufgrund ihres sehr sanftmütigen, sozialverträglichen Wesens werden diese häufig als Therapiehunde eingesetzt. Selbstverständlich besteht eine spezielle (Schulhund) Haftpflichtversicherung. Happy wird regelmäßig tierärztlich untersucht. Er ist geimpft, entwurmt und erhält eine Prophylaxe gegen Flöhe und Zecken.

  • Wer ist Happy?

    „Happy“ lebt seit der 10. Lebenswoche bei Frau Nett. Er ist ein verspielter, liebenswerter Labradoodle. Dank der Finanzierung des Fördervereins der Winterhaldenschule durften wir zusammen eine umfangreiche Ausbildung zum Therapiebegleithundteam (des M.I.T.T.T. Münsteraner Institut für therapeutische Fortbildung und tiergestützte Therapie) durchlaufen und haben diese im November 2022 mit Bravour abgeschlossen.

  • Was ist ein Schulhund?

    Ein Schulhund ist ein Hund mit einer besonderen Ausbildung. Er begleitet die Lehrkraft im Schulalltag. Dabei werden durch einen Schulhund sowohl emotionale und soziale als auch motorische Kompetenzen der Schüler*innen gefördert. Ein Hund hat eine positive und beruhigende Wirkung auf das Klassenklima. Er kann unterschiedliche Aufgaben übernehmen, z.B. als Lern- und Bewegungsmotivator, als Lärmregulierer, als Stressreduzierer, als Tröster …

  • Was kann ein Schulhund?
    • Hunde besitzen einen hohen Aufforderungscharakter
    • Hunde können auf wunderbare Weise die emotionale Entwicklung fördern und positiv beeinflussen
    • Hunde ermöglichen Körperkontakt und Nähe – Streicheln ist ein wichtiger Bestandteil der tiergestützten Pädagogik, Hundefell ist weich, man mag es gerne anfassen, Glückshormone werden freigesetzt
    • Hunde haben eine deutliche Körpersprache
    • Hunde haben einen direkten Bezug zur Lebenswirklichkeit der SchülerInnen

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie gerne Frau Nett (Fachoberlehrerin K):

inga.nett@winterhaldenschule.de